Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Prozesse & Organisation

Neue Anforderungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Regulatorische Anforderungen und kurze Umsetzungsfristen im Energiemarkt, zunehmender Wettbewerb, neue Marktteilnehmer und Kooperationen sowie neue Geschäftsfelder und nicht zuletzt die Energiewende stellen sehr hohe Ansprüche an die Prozessabläufe und Organisation entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreibern.

Zudem hat die COVID-19 Pandemie die Unternehmen vor schwierige Herausforderungen in Bezug auf die Flexibilisierung der Zusammenarbeit gestellt, die bisher primär durch eine enge Vor-Ort-Kommunikation und eher weniger „remote“ geprägt ist. Werden diese Aspekte in den (kritischen) Prozessen nicht ausreichend berücksichtigt, entstehen Risiken und Ineffizienzen, die zusätzliche finanzielle und personelle Ressourcen binden können. Die betriebliche Organisationsstruktur und die Geschäftsprozesse sind dabei aufeinander abzustimmen. Gleichzeitig ist zu berücksichtigen, dass in der Energiewirtschaft sowohl Prozesse als auch IT-Landschaft untrennbar miteinander verbunden sind.

Wir unterstützen Sie gerne bei der nachhaltigen Ausrichtung Ihrer Prozesse und Organisation mit unseren Erfahrungen aus vergleichbaren Projekten.

Ihre Ansprechpartner

Andreas Wanie
Geschäftsführer
Manuel Monien
Geschäftsführer

Ein Ausschnitt unseres Leistungsangebots:

Prozessdokumentation, -analyse und -optimierung

Seit der Gründung der c.con ist ein zentraler Beratungsschwerpunkt die Prozessanalyse und die nachhaltige Ausrichtung der Prozesse und Abläufe. Unsere Methodik haben wir über die Jahre kontinuierlich an die sich ändernden Bedingungen angepasst. Die Vorgehensweise, primär auf Workshop-Basis, ist flexibel anpassbar, ohne das eigentliche jeweilige Beratungsziel aus den Augen zu verlieren. Während in der Vergangenheit Prozessprojekte eher vor Ort durchgeführt wurden, haben uns die Herausforderungen der COVID-19 Pandemie dazu gebracht, unser Vorgehen neu auszurichten und verstärkt digitale Medien einzusetzen. So waren wir mit unseren Kunden in der Lage, seit März 2020 bereits laufende bzw. neue Prozessprojekte erfolgreich umzustellen und remote durchzuführen. Dabei stellen wir grundlegende Fragen zur Zielstellung und passen das Vorgehen hinsichtlich der Einbeziehung Ihrer Fachexperten, dem Projektmanagement und dem Zusammenarbeitsmodell entsprechend Ihrer spezifischen Situation an. Hier ein Überblick:

Auch ein hybrider Ansatz kann in Abhängigkeit der Situation der richtige Weg für Ihr Projekt sein. Wir erstellen mit Ihnen eine übergreifende Gesamtsicht der relevanten Prozesse und zu erledigenden Aufgaben. Diese ist zudem eine wesentliche Basis für eine eventuell angestrebte Optimierung der Aufgabenverteilung und/oder Organisationsstruktur. Darauf aufbauend legen wir gemeinsam fest, wie und in welcher Form die Dokumentation erfolgt.
Um einen nachhaltigen Nutzen sicherzustellen, ist die Verankerung des Prozessmanagements in Ihrer Organisation und die zugehörige Befähigung Ihrer Mitarbeiter ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

 

Ihre Vorteile

  • Aufnahme und Dokumentation der Ist-Prozesse/Aufgaben, Ableitung und Etablierung von Optimierungspotenzialen und der zugehörigen Soll-Prozesse/Aufgaben aus einer Hand

  • Lieferung von effizienten, aufwandsoptimierten Gesamtprozessen, die alle betroffenen Bereiche bestmöglich unterstützen , eine passende IT-Unterstützung und alle Schnittstellen berücksichtigen

  • Standardisierte Vorgehensweise, die flexibel an Kundenbedürfnisse angepasst werden kann

  • Prozessverbesserungen werden von den Beteiligten mitgetragen und Begleitung mittels kontinuierlichem Veränderungsprozess

  • Bei Bedarf: Unterstützung bei der Implementierung von internen Kontrollsystemen

Überprüfung und Optimierung/Feinjustierung der Aufgabenverteilung und Organisationsstruktur

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen liegt nicht nur an den Prozessen, sondern insbesondere auch an der gelebten Organisationstruktur. Dabei spielt neben Fragestellung, wie z. B. zum Grad der Hierarchie oder der Schnelligkeit von Entscheidungswegen, die Motivation der Belegschaft eine tragende Rolle. Unserer Erfahrung nach ist diese umso ausgeprägter, je besser die bestehende Organisation zu den Prozessen passt und diese zielgerichtet unterstützt. Redundanzen, Unklarheiten und lange Wartezyklen oder Entscheidungswege müssen vermieden werden. In den Projekten führen wir daher einen kontinuierlichen Abgleich mit den Erwartungen, Sorgen und Anregungen der beteiligten Mitarbeiter*innen sowie relevanten Stakeholder durch.
Eine sinnhafte Organisationsanalyse und -optimierung basiert auf einer Gesamtsicht der relevanten und dokumentierten Prozesse sowie den zu erbringenden Aufgaben. Wir wenden zur Darstellung und Optimierung der Aufgabenverteilung und/oder Organisationsstruktur ein Rollenmodell an. Das hat sich über die Vielzahl an durchgeführten Projekten als die praktikabelste und transparenteste Methode ergeben. Im Zuge dieses Vorgehens werden in vielen Fällen Organisationsvarianten bzw. Zielstrukturen definiert und bewertet, um die ideale Ausprägung für Ihr Unternehmen zu bestätigen oder zu finden. Die notwendige Dimensionierung der Rollen und Stellen ist ebenfalls ein Bestandteil des standardisierten Vorgehens.

Im Wesentlichen legt unser Ansatz die folgende Arbeitspakte zu Grunde:

Ihre Vorteile

  • Vielfach erprobte Methode, die eine unschlagbare Transparenz mit sich bringt

  • Vorbereitung der Umsetzung etwaiger organisatorischer Anpassungen (c.con begleitet sehr gerne auch die Umsetzung an sich)

  • Unterstützung der relevanten Geschäftsprozesse durch die Ziel-Organisation im Status Quo, als auch auf die Zukunft gerichtet

Sprechen Sie uns zu diesem Thema gerne an

Copyright 2020 c.con Management Consulting GmbH